Jetzt bloggt er auch noch!

Hat der Junge nix besseres zu tun?

Die Antwort lautet: Doch. Na klar. Aber – sie kennen das nach einem üppigen Mahl – was raus muss, muss raus.

Und als Journalist muss man den ganzen Tag eine Menge schlucken. Die Symptome sind die gleichen: Wenn das dann nicht irgendwie raus kann, gibt das eine ungesunde Gesichtsfarbe, Magenprobleme und ziemlich schlechte Laune.

Manch einer kompensiert das durch Sport, andere kaufen sich schnelle rote Autos und noch Andere suchen Entspannung im Zen-Steingarten oder gehen Golf spielen. Da ich zu jung und attraktiv bin für Golf, noch nicht midlife-crisisch genug für schnelle rote Autos und generell eigentlich viel zu unsportlich bleibt mir nur das zu tun, was ich ohnehin den ganzen Tag mache: Andere Leute zutexten. Hier allerdings ungefiltert und vielleicht ein bißchen derber, als Sie es vielleicht von mir aus dem Radio gewohnt sind.Also eher frei von der Leber weg, wie man es aus unserem Podcast kennt.

Deshalb werden sich hier Geschichten aus der Lausitz wiederfinden, genauso wie Ansichten zur allgemeinen Lage der Nation und vielleicht auch ein bißchen was zu Science Fiction und Computerspielen. Wobei sich das ja auch ein wenig überschneidet, denn das böse Internet ist ja Schuld an allem.

Ich hoffe, Sie haben so viel Spaß am Lesen wie ich beim Schreiben. Und sollten Sie ein fehlendes oder oder überflüssiges Wort oder den ein oder anderen Tippfehler bemerken: Ich bin nicht umsonst zu Radio und nicht zur Zeitung gegangen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu