Über mich

Seit 1998 bin ich als Journalist für verschiedenen Medien aktiv.

Wenn ich auch hin und wieder gerne Artikel für Zeitungen und Zeitschfriften schreibe, schlägt mein Herz doch für das Radio. Hier war ich für verschiedene Sender tätig. Privat, staatlich und öffentlich-rechtlich, kleine Lokalsender und landesweite Anstalten.
Als freier Radio-Journalist arbeite ich z.Z. vor allen Dingen für den Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) hier beliefere ich insbesondere das Cottbuser Regionalprogramm von Antenne Brandenburg, Inforadio und das Jugendradio Fritz. Die zunehmende Bimedialität geht auch ein einem eingefleischten Radio-Menschen nicht vorbei. So bin ich seit 2008 auch für das rbb Fernsehen als Reporter unterwegs.

Mein Haupteinsatzgebiet liegt in Südbrandenburg – zwischen Neisse und Elbe. Besonders um die größte Stadt der Lausitz, Cottbus, finden sich jede Menge Themen: Etwa Entwicklungen an Uni oder Fachhochschule, Polizei-Einsätze oder Geschichten aus dem Leben. Auch die Entwicklung der Tagebaulandschaften und der nahe gelegene Spreewald bieten ein breites Themenspektrum.

Abseits meines journalistischen „Arbeitsalltags“ tun sich immer wieder Geschichten auf, die zu schade sind, um nicht erzählt zu werden. Begleiten Sie mich also auf meinen Touren durch die Lausitz und das Elbe-Elster-Land. Was läuft gut? Wo stosse ich auf Hindernisse? Wie recherchiere ich eigentlich eine Geschichte? Und natürlich: Was halte ich von den Dingen, die in der kleinen und „großen Politik“ passieren?