Lokaljournalismus fetzt

…das habe ich ja schon an anderer Stelle beschrieben.

Aber weil ich ja eigentlich Radio-Journalist bin und festgestellt habe, dass ich wirklich nur sporadisch zum Schreiben über meine Arbeit komme, habe ich mir gedacht, ich rede lieber drüber. Und das will ich nicht alleine tun, sondern ich habe mir Unterstützung geholt. In Form von Thomas Naedler, der für den ndr im platten Mecklenburg unterwegs ist und ein ähnlich großes Mitteilungsbedürfnis besitzt, wie ich.

Also haben wir uns zusammengefunden und anschließend zusammengesetzt, um selbiges hoffentlich öfter zu tun.

Das gemeinsame Podcast-Projekt heißt Flachlandreporter und wir wollen darin über unsere tägliche Arbeit als Journalist auf dem platten Land berichten. Und das ist unsere Pilotfolge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.